Die höchste Eisenbahnbrücke Europas / Morača-Schlucht

Eine völlig neue Art, Montenegro zu entdecken, erleben und genießen

Die Bahnstrecke Bar-Belgrad zählt zu den spektakulärsten Bahnstrecken Europas. Auf einer Länge von 455 Kilometern führt sie durch 254 Tunnel und 435 Brücken. Von ihrer Ferienwohnung in Montenegro bringen wir sie zum Bahnhof nach Bar wo wir in den komplett renovierten und klimatisierten Zug einsteigen und bis Sutomore an der Küste entlang fahren. Vorbei am Skadar-See, dem größten See des Balkans, geht es in Richtung Podgorica, der Hauptstadt Montenegros.

Nun schlängelt sich der Zug entlang des Flusses Morača und steigt dabei immer weiter auf (von 3m ü. NN in Bar auf 1030m ü. NN in Kolašin). Hierbei überfahren wir die höchste Eisenbahnbrücke Europas, das "Mala-Rijeka-Viadukt" (500 Meter lang - 200 Meter hoch).

Die höchstgelegene Station der Strecke ist Kolašin, ein bekannter Luftkurort und Wintersportzentrum Montenegros. Dort verlassen wir den Zug und es geht zum Mittagessen ins Stadtzentrum.

Jetzt geht es mit dem Bus weiter durch die Morača-Schlucht, welche wir kurz zuvor noch aus der "Vogelperspektive" des fahrenden Zuges bestaunt haben. An der engsten und tiefsten Stelle genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick (Fotopause).

Auf der Weiterfahrt in Richtung Podgorica besichtigen wir das im Jahre 1252 erbaute Morača-Kloster. Danach geht es, vorbei an der Hauptstadt, über den Bergpass wieder zurück an die Küste.


Details zum Ausflug

  • Termine: Wöchentlich von April bis Oktober
  • Start: 8:15h ab Utjeha, alternativ bei Eigenanreise 8:45h ab Bahnhof Bar
  • Dauer: Ganztages Tour
  • Teilnehmer: min. 4 Personen

Tito's "Blauer Zug"

"Plavi Voz" (blauer Zug) ist der Name des Staatszuges des jugoslawischen Staatspräsidenten Josip Broz Tito.

Der Staatszug wurde von Tito seit 1964 regelmäßig für Staatsanlässe im In- und Ausland genutzt. Etwa 60 Staatsgäste wurden im Plavi voz als Passagiere befördert, darunter Nicolae Ceaușescu, Muammar al-Gaddafi und Königin Elisabeth II. Daneben war der Zug Tito's bevorzugtes Reisemittel, um in seine Residenzen zu fahren.

Der Plavi Voz wurde bis 1980 eingesetzt. Seine letzte offizielle Staatsfahrt unternahm der Zug im Mai 1980 als der Sarg Titos von Ljubljana über Zagreb nach Belgrad überführt wurde.

Seit Ende 2009 verkehrt auf der Strecke Bahnstrecke Bar-Belgrad täglich je eine Komposition mit einem Salonwaggon des Plavi Voz.

Die Chancen stehen also nicht Schlecht, bei Ihrem Ausflug einen dieser historischen Salonwagen zu Gesicht zu bekommen!

Der Betriebsbahnhof des Plavi Voz war und ist der Bahnhof Topčider im Prominentenquartier Dedinje, unweit der ehemaligen Belgrader Residenz von Tito.


Virpazar - 360° Ansicht