Rafting auf der Tara - Natur und Abenteuer pur

Abwechslungsreich - Action und einzigartige Natur

Der Canyon des Flusses Tara ist 1330 m tief und ist somit die tiefste Schlucht in Europa und die zweittiefste der Welt (nach dem Grand Canyon in Colorado). Ein großer Teil der Tara liegt im "Durmitor National Park", welcher am 4. September 1980 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde.

Früh morgens starten wir von den Montenegro Ferienwohnungen nach Šćepan Polje, dem Ausgangspunkt der Rafting-Tour. Vorbei an Podgorica und Danilovgrad erreichen wir nach ca. der Hälfte der Strecke die Stadt Nikšić (bekannt durch das beliebte Bier "Nikšićko Pivo"), wo wir eine kurze Kaffee-Pause einlegen. Wir passieren Plužine und fahren nun entlang des imposanten Piva-Stausees. Der Piva-Stausee ist an die 33 km lang und nimmt eine Fläche von 12,5 km² ein. 

Das Panorama auf den letzten 20 km ist einzigartig und wird Sie begeistern. Über 60(!) Tunnel sind alleine auf diesem Teilstück zu durchfahren. Kurz nach der Mrjatinje-Talsperre machen wir einen kurze Fotopause auf der Piva-Brücke und erreichen dann unser Ziel Modra Rijeka, wo bereits das Frühstück auf uns wartet.

Erholt und gestärkt nehmen wir unsere Ausrüstung entgegen und fahren mit Geländewagen zum Startpunkt in Brštanovica. Nach kurzer Einweisung durch erfahrene Guides geht es nun auf die Tara und das Abenteuer beginnt.

Die Stromschnellen bei Borovi, Varda, Ćelje und Vjernovića buk sorgen für unvergessliche und pure Action. Zwischendurch legen wir Pausen zum Fotografieren und Schwimmen ein. Nach ca. 13km (bzw. ca. 3-4 Stunden) erreichen wir den Endpunkt wo bereits die Geländewagen auf uns warten und uns zurück zum Camp bringen.

Dort ist bereits das Mittagessen vorbereitet. Klassische montenegrinische Speisen, hausgemacht und traditionell auf offener Flamme gekocht stillen unseren Hunger.

Nun ist es Zeit für die Rückreise und wir erreichen die Küste rechtzeitig zum Sonnenuntergang.


Details zum Ausflug

  • Termine: Wöchentlich von April bis August (je nach Wasserstand)
  • Start: 6:30h ab Utjeha
  • Dauer: Ganztages Tour
  • Teilnehmer: 8 Personen


Die "Träne Europas"

Der wildeste, der schönste und der klarste Gebirgsfluss in Montenegro, auch genannt "Die Träne Europas", entspringt in Komovi (1250 m ü.NHN) und fließt durch seinen Canyon 144 km weit bis nach Šćepan Polje (433 m ü.NHN), wo er (zusammen mit dem Piva River) zur "Drina" wird - einer der längsten und wasserreichsten Flüsse Südosteuropas.

Die Đurđevića-Tara-Brücke liegt etwa 25 Straßenkilometer östlich von Žabljak zwischen den Dörfern Budečevica und Trešnjica in einer Höhe von etwa 780 Meter über dem Meer und überspannt an der schmalsten Stelle in 150 Meter Höhe die Schlucht des Flusses Tara. Benannt ist die Brücke nach dem unmittelbar nördlich gelegenen Dorf Đurđevića Tara.

Das Brückenbauwerk wurde ab 1938 nach Plänen von Mijat S. Trojanović errichtet und im November 1940 dem Verkehr übergeben. Das Bauwerk gehörte in Europa zu den größten Stahlbeton-Bogenbrücken für den Straßenverkehr und ist rund 350 Meter lang.

Der attraktivste Teil der Tara-Schlucht, 90 km lang (von Šljivanskog nach Šćepan Polje), ist voll mit Stromschnellen (ca. 50 km), wilden Nebenflüssen, Wasserfällen und Wäldern mit vielen Bäumen, die Jahrhunderte alt sind und bis zu 50 Meter hoch sein können.


Virtueller Rundgang - 360° Ansicht


Piva Stausee - 360° Ansicht