DeutschEnglish
Skip to main content

Langzeitmiete und Überwintern in Montenegro - Preiswert!

Wahrscheinlich kommt es Ihnen bekannt vor: Es ist Ende Oktober, immer weniger Menschen verreisen in Europa, die Saison neigt sich dem Ende entgegen und die Einheimischen haben ein wenig Zeit, sich von den Touristen zu erholen.

Es gibt jedoch auch Menschen, die erst dann nach Montenegro kommen, wenn die ganzen Touristen das Land verlassen haben. Nicht etwa für zwei Wochen, um ganz besonders günstig Urlaub zu machen - Nein, die meisten bleiben gleich für 3-4 Monate und verbringen somit den ganzen Winter fernab der Heimat.

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zunächst einmal ist zu sagen, dass das Überwintern in Montenegro relativ preiswert ist und weiterhin auch noch sehr angenehme Temperaturen bietet.

Denn wenn wir in Deutschland im Januar oder Februar bibbern, kann man sich in Montenegro meist mit einer dünnen Jacke fortbewegen. Und auch aus gesundheitlichen Gründen überwintern viele Menschen in Montenegro, sagt man dem mediterranen Adria-Klima doch eine Linderung der Rheuma-Symptome nach.

Landschaftlich aber auch kulturell bietet Montenegro außerhalb der Saison einige Attraktionen. Und auch das Weihnachtsfest sowie der Jahreswechsel lassen sich in Montenegro gut feiern und in Bar sowie in Podgorica gibt es reichlich Gelegenheit zum „Shoppen”.

Montenegro ist im Winter ein Paradies für alle, die dem kalten und nassen Winter in Deutschland entfliehen wollen und ein wenig Ruhe suchen. Besonders Radfahrer und Wanderer kommen in dieser Zeit voll auf ihre Kosten, haben sie doch fast das ganze Land für sich allein. Das Land bietet Bikern und Wanderern imposante Berge, spektakuläre Schluchten, immergrüne Wälder, verträumte Buchten und mediterranes Klima. Ein verzweigtes Netz aus beschilderten Wander- und Radwegen spannt sich über 6.000 Kilometer.

Im Gegensatz zu vielen anderen Unterkünften sind unsere Ferienwohnungen in Montenegro bestens für ein luxuriöses und komfortables Überwintern ausgestattet: Moderne Heizkörper in allen Räumen sorgen hier für ein angenehmes und wohliges Klima, auch wenn mal nicht die Sonne scheint.

Für Langzeitmieter und Überwinterer haben wir spezielle Angebote, welche individuell nach Ihren Bedürfnissen kalkuliert werden. Auch sind Flüge nach Montenegro günstig zu bekommen und die Mietwagenpreise sind ebenfalls attraktiv.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Das Klima in Bar

Mediterran und mild wird das Klima in Bar bezeichnet. Die Vegetation ist subtropisch. Der Winter verläuft an der Küste mild und ohne Schnee. Zum Herbstbeginn ist das Klima meist sehr mild und der Frühling startet früh.

Die Altstadt von Bar

Das alte Bar liegt am Fuß des Berges Rumija auf einem steilen Grat, von drei Seiten unzugänglich. Es scheint, dass diese Unzugänglichkeit und die Trinkwasserquelle die Gründe waren, weshalb das alte Bar, im Unterschied zu anderen Küstenstädten, in 5 km Entfernung vom Meeresufer errichtet wurde.

Diese Stadt, deren Einwohner vom Handwerk, Handel und Ölbaumzucht lebten, hat sich über Jahrhunderte fortentwickelt. Die ältesten, mittelalterlichen Teile der Stadt stehen auf dem hervorgeschobenen Fels, dort wo auch das Stadttor aus dem 10.-11. Jahrhundert mit Fassaden aus dem 14. Jahrhundert, der Zeit der byzantinischen Herrschaft, ist. Im 15. Jahrhundert übernehmen die Venezianer die Stadt und ein Jahrhundert später die Türken, die bis zum Ende des 19. Jahrhunderts blieben.

Folgende Sakralbauten befinden sich in der Stadt:

  • Kirche des Heiligen Theodor aus dem 9. Jahrhundert, die später zur Kirche des Heiligen Georg wurde
  • Kirche des Heiligen Markus aus dem 13. Jahrhundert
  • Kirche des Heiligen Venerandus aus dem 14. Jahrhundert

Stari Bar - 360° Ansicht