DeutschEnglish

Reise-Tipps: Wissenswertes für den Urlaub Montenegro (FAQ)

Königlich Urlaub in Montenegro machen - Das ist unser Motto. Und damit sie keine wertvolle Urlaubszeit verlieren, haben wir für Sie wertvolle Reise-Tipps und Empfehlungen zusammengestellt und beantworten die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ).

Auf unserer "Montenegro-Insider-Map" haben wir interessante Orte markiert - angefangen von alltäglichen Dingen wie z.B. "Wo finde ich die nächste Bäckerei" bis hin zu echten Insidertipps - Hier sind wertvolle Infos und empfehlenswerte Ziele im Land zu finden. Der Großteil der markierten Orte befindet sich in der Region Bar / Ulcinj und ist somit ideal von unseren Ferienwohnungen in Utjeha↗︎ zu erreichen.


Wie komme ich am besten nach Montenegro?

Am einfachsten und schnellsten ist die Anreise mit dem Flugzeug. Es gibt regelmäßige Verbindungen mit Montenegro Airlines, Wizz Air, RyanAir, etc. aus den wichtigsten Zentren Europas nach Podgorica und Tivat (Übersicht: Direktflüge nach Montenegro↗︎). Für die KFZ-Anreise sind unterschiedliche Routen möglich und auch eine Anreise mit der Bahn ist möglich. In diesem Video↗︎ gibt es dazu weitere Infos. 

Wie sind die Einreisebestimmungen für Montenegro?

Bürger der EU benötigen für die Einreise und den Aufenthalt in Montenegro für bis zu 90 Tage einen gültigen Reisepass. Die Einreise und der Aufenthalt für bis zu 30 Tage ist auch mit einem gültigen Personalausweis möglich. Bei der Einreise mit einem KFZ ist die "Grüne Versicherungskarte" erforderlich.

Polizeiliche Anmeldung (Registrierung) in Montenegro

Ausländer ohne festen Wohnsitz in Montenegro sind gesetzlich verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden nach Einreise polizeilich zu registrieren. In der Regel erledigt der Unterkunftsanbieter die Anmeldung. Mit Anmeldung ist die obligatorische Kurtaxe zu entrichten (0,50€ - 1,00€, je nach Gemeinde). Für den Fall, dass der Unterkunftsanbieter die Anmeldung nicht durchführt, kann diese auch vom Gast selbst bei den Büros der Tourismusorganisationen in der jeweiligen Gemeinde schnell und unkompliziert erledigt werden. 

Ohne Registrierung kann es bei der Ausreise zu Problemen und ggfs. auch zu einer Geldstrafe kommen. Daher sollte man unbedingt darauf achten, dass die Anmeldung korrekt durchgeführt wurde.

Was ist das Zahlungsmittel (Währung) in Montenegro?

Obwohl Montenegro (noch) kein EU-Mitgleid ist, wird der EURO als das offizielle Zahlungsmittel genutzt. Die Versorgung mit Bargeld (Geldautomaten) ist in allen Städten gegeben. Auch werden Kreditkarten (Master-/Visacard etc.) in Tankstellen und Supermärkten, teilweise auch in Restaurants problemlos akzeptiert.

Wie ist das Klima in Montenegro? Wann ist die beste Reisezeit?

Das Klima in Montenegro ist mediterran und mild, die Vegetation subtropisch. Der Winter ist an der Küste mild und ohne Schnee und der Sommer trocken und warm. Der Frühling beginnt früh und der Herbst ist sehr mild. Aufgrund des milden Klimas ist Montenegro ein Ganzjahresziel. Die Badesaison an der montenegrinischen Adriaküste beginnt bereits im Mai und geht bis Oktober. Die Monate Mai und Juni sowie September und Oktober zählen zu den schönsten (und ruhigsten) Zeiten des Jahres und sind ideal für die Erkundung des Landes.

Wie komme ich vom Flughafen zur Ferienwohnung und wie bleibe ich in Montenegro mobil?

Wir bieten hierfür einen individuellen Airport-Transfer an. So beginnt der Urlaub entspannt und stressfrei. Vor Ort stellen wir Fahrräder und Autos zur Verfügung. In diesem Video↗︎ gibt es zusätzliche Informationen.

Wie funktioniert das Internet bzw. mein Handy in Montenegro (Roaming)?

Die Mobilfunknetze in Montenegro sind sehr gut ausgebaut. Es gibt derzeit drei Netzbetreiber. Da Montenegro (noch) kein EU-Mitglied ist, können die Roaming-Gebühren teilweise recht hoch sein (abhängig vom eigenen Provider). Es empfiehlt sich, eine lokale Prepaid-Karte zu verwenden, um teures Roaming zu vermeiden (in unseren Wohnungen ist ein Telefon mit einer Prepaid-Karte bereits kostenlos für unsere Gäste vorhanden). Drahtlose Internet-Zugänge (WLAN) sind praktisch überall vorhanden (in Restaurants, Cafes, Hotels, etc.). Das Passwort bekommt in der Regel unkompliziert von den Angestellten mitgeteilt.

Für die Navigation empfiehlt sich Google Maps. Dort sind annähernd alle wichtige Orte etc. eingezeichnet. Um dies auch unterwegs zu nutzen, bieten wir unseren Gästen einen mobilen Internet-Router an - für einen kleinen Tagespreis findet man nun stressfrei alle Wege und ist auch draußen immer online.

Drohnen Gesetz Montenegro, Einfuhr und Gebrauch (Neu, seit 2019)

Das Fliegen von Drohnen zum Freizeitgebrauch oder zur gewerblich Nutzung ist in Montenegro nach Registrierung bzw. Genehmigung erlaubt.

De Registrierung erfolgt bei der zivilen Luftfahrtbehörde (CAA). 

Achtung: Für den Fall, dass die Drohne nicht in Montenegro gekauft wurde und somit eingeführt wird (egal ob temporär oder permanent), muss zunächst die Einfuhr beim Ministerium für Ökonomie beantragt werden. Ohne die Einfuhrgenehmigung ist eine Registrierung nicht möglich!

Die dafür notwendigen Papiere müssen in Landessprache ausgefüllt werden und per Post an das Ministerium gesendet werden. Bitte unbedingt die weiteren Infos lesen: Drohneneinfuhr nach Montenegro↗︎

Nicht registrierte Drohnen werden regelmäßig bei Ein- oder Ausreise beschlagnahmt, zusätzlich kann es eine Geldstrafe geben.

Den offiziellen Flyer der CAA gibt es hier: Drohnen-Registrierung in Montenegro↗︎

Du hast noch mehr Fragen zu Montenegro? Kein Problem!

Komm in unsere Community bei WhatsApp↗︎ und in unsere Facebook-Gruppe↗︎.

Dort können wir dir alle Fragen rund um Montenegro beantworten und gleichzeitig gibt es regelmäßig aktuelle News, Infos und Inspiration.


Montenegro Insider-Map